E.ON als “Corporate Investor of the Year“ ausgezeichnet

E.ON wurde am 6. Oktober auf dem sechsten Global Cleantech 100 Summit in Washington D.C. als „Corporate Investor of the Year” ausgezeichnet. Damit würdigt der Veranstalter Cleantech Group das deutsche Energieunternehmen als führenden Investor in Start-ups, die besonders klima- und umweltfreundliche Technologien entwickeln und anbieten. Bisher hat sich E.ON an zehn Start-ups in den USA und Europa beteiligt. Um interessante Geschäftsideen noch früher zu erkennen und erfolgversprechende Kooperationen zu entwickeln, hat E.ON Anfang September ein Büro in San Francisco eröffnet.

Konrad Augustin, der Leiter dieses Büros, nahm den Preis entgegen und sagte: „Wir freuen uns sehr, dieses Jahr mit dem „Corporate Investor of the Year“-Award ausgezeichnet zu werden. Darin sehen wir eine eindrucksvolle Bestätigung unsere aktuellen Venture Capital-Aktivitäten. Zudem ist die Teilnahme am Global Cleantech 100 Expertengremium für uns sehr interessant und hilfreich. So können wir noch besser erkennen, wie sich die Trends im Cleantech-Sektor entwickeln und wer die derzeit führenden Unternehmen sind“, so Augustin weiter.

Diese Pressemitteilung enthält möglicherweise bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des E.ON-Konzerns und anderen derzeit verfügbaren Informationen beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken und Ungewissheiten sowie sonstige Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Leistung der Gesellschaft wesentlich von den hier abgegebenen Einschätzungen abweichen. Die E.ON SE beabsichtigt nicht und übernimmt keinerlei Verpflichtung, derartige zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Quelle

Menü