Kapital für Innovationen im Äesthetik-Markt

Frankfurt am Main, 09. Juni 2015 – Merz Pharma plant bis zu 25 Millionen Euro über Corporate Venture Capital in den Ästhetik-Markt zu investieren. Vorrangige Investitionsziele sind Start-ups oder Forschungsprojekte in einer frühen Entwicklungsphase, insbesondere in den Bereichen Anti-Aging, Hautverjüngung und Body Shaping. Die gezielten Investments ergänzen die eigene Forschung und Entwicklung von Merz, in die das Unternehmen zuletzt knapp 15 Prozent seines Umsatzes von 994 Millionen Euro investiert hat. Merz hat den Ästhetik-Bereich in den vergangenen Jahren durch die Übernahmen von Ulthera, Neocutis, Anteis und BioForm Medical erheblich ausgebaut und richtet sich gezielt auf weitere Innovationen in dem attraktivem Marktsegment aus.

„Der globale Ästhetik-Markt entwickelt sich dynamisch und bietet attraktive Marktchancen für neue Konzepte und vielversprechende Technologien“, erklärt Hans-Jörg Bergler, als Geschäftsleitungsmitglied verantwortlich für Corporate Development. Er ergänzt: „Mit unseren Investments wollen wir gerade auch Projekte in einer frühen Entwicklungsphase fördern, die in 5 – 10 Jahren als Produkte mit einem klaren USP für Ärzte und Patienten Marktreife erlangen.

Ziel ist es, innovative Unternehmen zum Beispiel in den USA, Europa und Israel in den ersten Schritten der Produktentwicklung zu fördern und bei erfolgreicher Entwicklung auch langfristig als Kapitalgeber und potentieller Vermarktungspartner zur Verfügung zu stehen. Zusätzlich unterstützt Merz bei Bedarf bei der Produktentwicklung und –zulassung sowie im globalen Vertrieb. Das Unternehmen hat Forschungsstandorte in Europa und den USA, verfügt über ein Netzwerk von 22 Tochtergesellschaften und ist in über 100 Ländern präsent.

Die Vergabe von Venture Capital zusammen mit anderen Investmentpartnern ist Teil der langfristigen Innovations- und Wachstumsstrategie von Merz. Durch die Übernahmen von Neocutis, Anteis und BioForm Medical hat Merz sein Ästhetik-Geschäft in den vergangenen Jahren erheblich ausgebaut und mit der Akquisition von Ulthera und seiner neuartigen Ultraschall-Technologieplattform das eigene Innovationspotential weiter gestärkt. „Unser Ästhetik-Portfolio bietet eine starke Basis und wir investieren nachhaltig in unsere eigene Forschung und Entwicklung“, so Bergler. „Darüber hinaus wollen wir jedoch mit Venture Capital weitere innovative Produkte und –Technologien fördern – der Bedarf an neuen Konzepten für die Aesthetische Dermatologie, beispielsweise im Bereich Cellulite, Haarausfall oder Altersflecken, ist bei weitem nicht gedeckt.“

Mehr Informationen zum Thema Ventures & Partnering finden Sie unter http://ventures.merz.com

Quelle

Auf spotfolio.com finden Sie alle deutschen Startups mit Informationen zum Management, Finanzen, Patente, Finanzierungsrunden, und vieles mehr. Die Daten werden aus verschiedenen Quellen zusammengeführt und täglich aktualisiert. Ein semantischer Crawler sammelt Daten aus dem Handelsregister und von anderen Webseiten und macht so auf Kapitalerhöhungen, Wechsel in der Geschäftsführung, neue Prokuren usw. aufmerksam. Aber auch Messebesuche, besondere Highlights, Adressänderungen, neue Patente und Marken werden aktuell berichtet. Über Monitoring-Funktionen können Sie die Entwicklung einzelner Unternehmen oder ganzer Branchenbereich überwachen. Die Nutzung ist kostenlos. Informationen zur kostenlosen Anmeldung und Einsicht in den User Guide erhalten Sie hier.

Crowdfunding: edicted. startet Seedmatch-Kampagne
How to become a Billion Dollar Company

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu