Siebenstellige Seed-Runde für Mobile Survey Startup Dalia Research

Wellington Partners und die IBB Beteiligungsgesellschaft beteiligen sich an einer Seed-Runde in siebenstelliger Höhe am Mobile Survey Startup Dalia Research. Mit dem frischen Kapital will Dalia Research Analysekapazitäten und die Reichweite ausbauen.

Dalia Research, das Berliner Mobile Survey Startup, gibt heute den Abschluss einer siebenstellige Seed-Runde bekannt. Angeführt wird die Finanzierungsrunde von den Venture Capital Gesellschaften Wellington Partners und der IBB Beteiligungsgesellschaft. Auch bestehende Angel Investoren, wie WestTech Ventures, engagieren sich erneut im Rahmen der Finanzierungsrunde

“Was uns an Dalia Research besonders fasziniert, ist, dass die Technologie komplett neue Wege ermöglicht, um Consumer Insights zu generieren”, so Ajit Nazre von Wellington Partners. Clemens Kabel, Prokurist bei der IBB-Beteiligungsgesellschaft fügt hinzu: “Das Team und die Ziele von Dalia sind ehrgeizig und überzeugend. Wir freuen uns darauf, Dalia Research beim weiteren Wachstum mit Mitteln aus unserem in diesem Jahr gestarteten VC Fonds Technologie Berlin II zu unterstützen.”

“Wir freuen uns, zusätzlich zu unseren bisherigen Investoren weitere renommierte Partner mit an Bord zu haben und die Technologie weiter ausbauen zu können”, sagt Nico Jaspers, CEO von Dalia. “Die globale Verbreitung von Smartphones eröffnet neue Möglichkeiten, Daten über Markttrends und Meinungen schnell und effizient direkt zu erheben. Unser Ziel ist es, der weltweit führende Technologie-Anbieter für die mobile Markt- und Meinungsforschung zu werden.”

Dalia entwickelt Softwarelösungen zur Echtzeit-Identifikation von Zielgruppen über mobile Endgeräte. Mit einem weltweiten Publisher-Netzwerk in über 70 Ländern, kann die Plattform zurzeit bis zu 3.5 Millionen Antworten pro Tag generieren. Kürzlich gewann Dalia Research den prestigeträchtigen IIeX Europe Award als “most innovative startup” in der Markt- und Meinungsforschungsindustrie.

Zu Dalias Kunden gehören einige der weltweit renommiertesten und größten Marktforschungsinstitute, Technologie Beratungsunternehmen und Think Tanks. Dan Foreman, ehemaliger Präsident des Weltverbandes für Markt- und Meinungsforschung (ESOMAR) sagt: “Die Marktforschungsindustrie braucht neue Ansätze! Ich freue mich, dass Dalia Research eine Technologie entwickelt hat, die den Status Quo in der Branche verändern wird.”

Dalia wird das Investment nutzen, um seine Kapazitäten im Bereich Data Science auszubauen und um seine Reichweite auch in Schwellenländern zu erweitern.

Über Dalia Research:
Das Berliner Startup Dalia Research entwickelt Softwarelösungen zur Echtzeit-Identifikation von Zielgruppen über mobile Endgeräte. Gegründet im Jahr 2013 bietet das Unternehmen eine „one-stop“ Lösung für die mobile Markt- und Meinungsforschung in über 70 Ländern weltweit. Gegründet von erfahrenen Unternehmern und Entwicklern, legt Dalia Research viel Wert auf Effizienz, Geschwindigkeit und hohe Datenqualität. Mehr Informationen finden Sie unter: www.daliaresearch.com.

Über Wellington Partners:
Wellington Partners ist eine Venture Capital Firma, die in junge Startups in Europa in den Bereichen Digital Media und Software für Konsumenten und Firmen investiert. Portfoliounternehmen sind unter anderem Spotify, EyeEm, YPlan und Import.io.

Über die IBB Beteiligungsgesellschaft mbH:
Die IBB Beteiligungsgesellschaft (www.ibb-bet.de) stellt innovativen Berliner Unternehmen Venture Capital zur Verfügung und hat sich am Standort Berlin als Marktführer im Bereich Early Stage Finanzierungen etabliert. Seit März 2015 befinden sich zwei von der IBB Beteiligungsgesellschaft verwaltete Fonds in der Investitionsphase, der VC Fonds Technologie Berlin II mit einem Fondsvolumen von 60 MEUR und der VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin II mit einem Fondsvolumen von 40 MEUR. Beide VC Fonds sind finanziert durch Mittel der Investitionsbank Berlin (IBB) und des europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), verwaltet vom Land Berlin.

(Quelle: www.ibb-bet.de)

PwC-Studie: Start-up-Unternehmen tun sich schwer bei der Rekrutierung neuer Mitarbeiter
Die Glispa Global Group expandiert in Berlin und eröffnet Innovations-Campus für Digital-Pioniere

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu