Deliveroo startet Premium-Lieferservice jetzt auch für Berliner Feinschmecker

  • Nach dem Erfolg in London, sind Paris, Dublin und Berlin die nächsten Stationen der globalen Expansion für den schnell wachsenden Premium-Lieferservice Deliveroo
  • Unter www.deliveroo.de können Gourmetfreunde aus Prenzlauer Berg, Mitte, Kreuzberg, Schöneberg und Neukölln sich ihr Lieblingsessen nach Hause oder ins Büro liefern lassen

deliverooOb Sushi, Soulfood oder Spätzle: Deliveroo startete im April seinen Premium-Lieferservice in Berlin und versorgt die Bezirke Prenzlauer Berg, Mitte, Kreuzberg, Schöneberg und Neukölln mit kulinarischen Leckerbissen aus mehr als 130 ausgewählten lokalen Restaurants. Dabei wird es allerdings nicht bleiben: Neben weiteren Bezirken in Berlin wird Deliveroo schon bald auch in anderen deutschen Städten Genießer mit lokalen Restaurant-Highlights zu Hause versorgen.

Die Idee hinter Deliveroo: Die Kunden können sich aus einer Vielzahl an qualitativ hochwertigen Restaurants in ihrer Umgebung ihr Essen bequem in durchschnittlich 32 Minuten nach Hause oder ins Büro liefern lassen. Die Auswahl der Restaurant-Partner unterliegt dabei hohen Qualitätsansprüchen. Modernste Technik zwischen Restaurant, Deliveroo und Auslieferern, kleine Liefergebiete sowie eine sehr gut geschulte Fahrerflotte garantieren, dass die Gerichte den Kunden schnell und frisch erreichen.

Deliveroo wurde bereits Ende 2013 von William Shu und Greg Orlowski in London gegründet, wo sich das Startup innerhalb eines Jahres zum Marktführer etablierte. William Shu, Mitgründer und CEO von Deliveroo, freut sich nach London, Paris und Dublin nun noch eine weitere Metropole mit seinem Service zu erobern. “Berlin hat eine ausgesprochen vielfältige kulinarische Restaurant-Kultur – angefangen bei Burgern, Pan-asiatischer Küche oder Burritos, hier findet jeder Feinschmeckergaumen seine kulinarischen Vorlieben. Die Expansion nach Berlin ist deshalb ein weiterer wichtiger Schritt auf unserem Weg, der beste Premium-Lieferservice der Welt zu werden”, so Shu.

Deliveroo hat seit seinem Start in Großbritannien ein enormes Wachstum hingelegt. In den letzten zwei Jahren konnte der Lieferdienst einen Kundenstamm von mehr als 100.000 Nutzern aufbauen, die von einem Team von 500 Fahrern betreut werden, welche aus fast 1.500 Restaurants liefern. Im Januar diesen Jahres erhielt das Startup eine Finanzierung von 25 Millionen US-Dollar durch Accel Partners, Index Ventures und Hoxton Venture, mit der die Expansion in Großbritannien und international gestartet wurde. Seitdem hat Deliveroo seinen Lieferservice in elf weiteren Städten in Großbritannien ins Leben gerufen und ist mit Dublin, Paris und nun auch Berlin die ersten internationalen Märkte angegangen. Zum Ende des Jahres möchte der Premium-Service in 25 weiteren Städten in Großbritannien vertreten sein, sowie die Expansion in Irland, Frankreich und Deutschland fortführen. Weitere Märkte in Europa und dem Nahen Osten sind ebenfalls anvisiert.

Über Deliveroo
Deliveroo, der Premium-Lieferservice, bietet Kulinarisches aus ausgewählten Restaurants in durchschnittlich 32 Minuten. Modernste Technik, kleine Liefergebiete und eine sehr gut geschulte Fahrerflotte garantieren, dass die Gerichte den Kunden frisch, schnell und heiß erreichen. In Berlin ist Deliveroo bisher in den Bezirken Mitte, Prenzlauer Berg, Kreuzberg, Schöneberg und Neukölln vertreten – weitere folgen.
Gegründet wurde das Startup Ende 2013 von William Shu und Greg Orlowski in London, wo es sich innerhalb eines Jahres zum Marktführer etablierte. Seit April 2015 ist Deliveroo auch international vertreten: Berlin, Paris und Dublin sind die ersten Städte außerhalb Großbritanniens, in denen der Lieferdienst aktiv ist.

Quelle: Deliveroo – www.deliveroo.de

Menü