Wellington Partners investiert 5 Mio. Euro in 4SC AG

Die 4SC AG hat die am 22. Juni 2015 beschlossene Kapitalmaßnahme zur Finanzierung ihrer Forschungs- und Entwicklungsprogramme gegen Krebs, insbesondere einer geplanten klinischen Phase-II-Studie ihres onkologischen Leitwirkstoffs Resminostat in der Tumorindikation kutanes T-Zell Lymphom (CTCL), erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen einer Bar-Kapitalerhöhung bei Altaktionären über Bezugsrechte sowie bei ausgewählten neuen, institutionellen Investoren im nachgelagerten Rump Placement wurden insgesamt 7.250.000 Angebotsaktien zum Bezugspreis von EUR 4,00 je Aktie platziert, was einem Brutto-Emissionserlös von EUR 29 Mio. entspricht. Die Großaktionärin Santo Holding sowie zahlreiche weitere Altaktionäre haben sich in signifikantem Umfang an der Bar-Kapitalerhöhung beteiligt. Der renommierte Life Science Investor Wellington Partners ist Ankerinvestor der Transaktion und hat neue Aktien im Gegenwert von EUR 5 Mio. erworben.

Der von der 4SC AG geführte Konzern erforscht und entwickelt zielgerichtet wirkende, niedermolekulare Medikamente zur Behandlung von Erkrankungen mit hohem medizinischem Bedarf in verschiedenen Krebs- und Autoimmunindikationen. Damit sollen den betroffenen Patienten innovative Therapien mit verbesserter Verträglichkeit und Wirksamkeit im Vergleich zu bestehenden Behandlungsmethoden für eine höhere Lebensqualität geboten werden. Die Pipeline des Unternehmens umfasst vielversprechende Produkte in verschiedenen Phasen der klinischen Entwicklung. Durch Partnerschaften mit Unternehmen der Pharma- und Biotechnologieindustrie setzt die 4SC auf zukünftiges Wachstum und Wertsteigerung. Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und beschäftigte am 31. März 2015 insgesamt 68 Mitarbeiter (Headcount) bzw. 58 Vollzeitkräfte (FTEs).

Die ausführliche Meldung können Sie HIER nachlesen.
HIGHTECH VENTURE DAYS 2015 am 05./06. Oktober in Dresden
EnBW steigt bei Hamburger Startup DZ-4 ein

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu