Schadstoffentsorgung: Biologisch abbaubare Nanopartikel entwickelt

Nanopartikel, die durch Bestrahlung mit UV-Licht verklumpen, können zur Extraktion von Pestiziden, Arzneimittelrückständen und anderen Schadstoffen aus Wasser- und Boden-proben verwendet werden.

Nanopartikel, die durch Bestrahlung mit UV-Licht verklumpen, können zur Extraktion von Pestiziden, Arzneimittelrückständen und anderen Schadstoffen aus Wasser- und Boden-proben verwendet werden.

Wie in der Zeitschrift „Nature Communications“ vorgestellt, haben Forscher der Universität Regensburg, in Zusammenarbeit mit dem MIT, Cambridge, USA, Nanopartikel zur Absorption von Schadstoffen aus Wasser und Erdreich entwickelt, die unter UV-Licht verklumpen und daher ohne giftige Nebenprodukte entsorgt werden können.

Quelle (Url):
https://idw-online.de/de/news635457

Originalartikel:
http://www.nature.com/ncomms/2015/150721/ncomms8765/full/ncomms8765.html]

Datum der Pressemitteilung: 29.07.2015

Kontakt Presse:
Alexander Schlaak
Pressereferent
Telefon: 0941 / 943 5566
Fax: 0941 / 943 4929
E-Mail-Adresse: alexander.schlaak@ur.de

Kategorie:
Forschung und Wissenschaft/Biologie, Chemie, Umwelt / Ökologie

Individuelles Brot aus Urgetreide: Ernährungswissenschaftlerin der Uni Hohenheim gründet Startup
Grazer Startup gewinnt mit Technologie für Barrierefreiheit am Computer

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu