viomedo in Grants4Apps® Accelerator von Bayer Pharma aufgenommen

50.000 Euro Startkapital für Plattform, die Patienten mit klinischen Studien vernetzt

Als einziges Team aus Deutschland zieht viomedo im August 2015 für 100 Tage in den Grants4Apps® Accelerator im Bayer-Hauptquartier im Wedding ein. Das Digital Health-Start-up vernetzt Patienten mit klinischen Studien. In den zweiten Jahrgang des Programms wurden außerdem noch vier weitere junge Firmen aus Kanada, China, Estland und den USA aufgenommen. Neben Büroräumen und Mentoring erhalten sie jeweils 50.000 Euro Startkapital. viomedo wird auch im Inkubator Profund Innovation XL betreut. Im ärztlichen Beitrat steht den Gründern unter anderem Prof. Dr. Kurt Miller, Direktor der Urologischen Klinik der Charité, zur Seite.

Mit ihrer Plattform wollen die Gründer Alexander Puschilov, Tim Seithe und Stefan Nietert den Zugang zu medizinischem Fortschritt für Betroffene nachhaltig verbessern. viomedo stellt Informationen zu klinischen Studien in Deutschland erstmals gebündelt und nutzerfreundlich zusammen. Anders als bei Foren oder Studienregistern werden Patienten strukturiert vom ersten Kontakt bis zum Gespräch mit dem Studienarzt begleitet. Die Nutzung ist für sie kostenlos.

Für ihr Geschäftsmodell wurden die Gründer im Juli 2015 in der Endrunde des Businessplan-Wettbewerbs Berlin-Brandenburg mit dem zweiten Platz in der Kategorie „Canvas“ und einem Preisgeld von 2.000 Euro ausgezeichnet. Zum Durchstarten braucht das Team jetzt Verstärkung: Gesucht werden Entwickler sowie Praktikanten für Business Development, Sales, Marketing und PR.

www.viomedo.de

(Quelle)

Menü