Ein neuartiges Logistiksystem leitet die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter per Datenbrille durch das Lager, erkennt die richtige Ware und den richtigen Stellplatz automatisch, optimiert dabei die Wege und reduziert so Fehler. So entsteht auf einen Schlag eine Zeitersparnis von knapp 20 Prozent. Der Aachener Kosmetikhersteller Dr. Babor GmbH & Co. KG setzt das System nach erfolgreicher Planungs- und Testphase nun dauerhaft für seine Kommissionierungsarbeiten ein. In der 12.000 Quadratmeter großen Hochregallagerhalle an der Neuenhofstraße arbeiten Kommissionierer statt mit Handhelds nun mit Datenbrillen.

Ansprechpartner Presse:
Arnd Gottschalk
Stabsstelle für Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
FH Aachen
Postfach 100 560
52005 Aachen
T +49.241.6009 51083
E-Mail: gottschalk@fh-aachen.de

Pressemitteilung vom 4.08.2015

Quelle

HZB entwickelt neuartige flexible Elektrode für die Optoelektronik
Dielektrische Elastomere reduzieren Schwingungen

Ähnliche Beiträge

Menu