“Buzz” bringt Roboter zum Schwärmen

Es ist noch immer eine Herausforderung, eine große Zahl identischer Roboter zu steuern. Eine fertige Programmiersprache dafür gibt es nicht, so dass das Problem immer wieder von Neuem gelöst werden muss. Das Rad wird also ständig neu erfunden. Carlo Pinciroli von der Ecole Polytechnique de Montreal in Kanada und Kollegen von ihm wollen das ändern: Ende Juli haben sie eine eigens für solche Zwecke vorgesehene Programmiersprache vorgestellt. Mit “Buzz” soll es möglich sein, mit relativ einfachen Regeln selbstorganisierendes Verhalten wie in echten Schwärmen zu erzeugen.

Ansprechpartner:
Carlo Pinciroli
École Polytechnique de Montréal
2900 Boulevard Edouard-Montpetit
Montréal, QC H3T 1J4
Canada
Tel. +1 514 340 4711 7118
carlo@pinciroli.net

Presseveröffentlichung vom 11.08.2015

Quelle

Techniken zur virtuellen Absicherung helfen Fehlerfolgekosten bei der Fabrikplanung zu verringern
Modellsystem für weiche Kolloide entwickelt

Ähnliche Beiträge

Menü