Exoskelett als Gehhilfe – gesteuert durch Gedankenkraft

Wissenschaftler an der Korea University, Korea, und an der TU Berlin konnten ein Exoskelett als Gehhilfe mittels Brain Computer Interface (BCI) steuern. Dazu werden spezifische, durch ein Elektroenzephalogramm (EEG) gemessene Hirnströme eines Nutzers oder einer Nutzerin dekodiert und in Steuersignale umgewandelt.

Ansprechpartner:
Stefanie Terp, Pressesprecherin der TU Berlin
Tel.: 030/314-23922
pressestelle@tu-berlin.de

Presseveröffentlichung vom 18.08.2015

Quelle

Menü