Open-Source-Software zur Echtzeit-Analyse massiver Datenströme in verteilten Systemen

Unterstützt durch Industrie 4.0 Anwendungen liefern viele unabhängige Sensoren ununterbrochen Daten, die darüber hinaus extrem kurzlebig sind. Sie bringen damit die etablierten Lösungen zur Analyse dieser gewaltigen Datenströme an ihre Grenzen. Die im FERARI-Projekt entwickelten Lösungen lassen sich in den unterschiedlichsten Branchen zum Einsatz bringen. Erprobt wurden sie bereits in den Anwendungsszenarien Mobilfunk und Cloud Computing. Die datenverarbeitenden Sensoren der einzelnen Systemkomponenten entscheiden dabei selbstständig, ob und welche Daten sie dem zentralen System liefern. Auf die Weise reduzieren sie ihren Beitrag zum Gesamtdatenstrom auf das Wesentliche.

Ansprechpartner:
Dr. Michael Mock
Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS
Tel: +49 (2241) 14-2576
michael.mock@iais.fraunhofer.de

Quelle

Spielerisch E-Mail-Effizienz erlernen und beibehalten
Genetische Ursache von Übergewicht erforscht

Ähnliche Beiträge

Menü