German Startups Group ist zweitaktivster FinTech-Investor in Deutschland

  • Barkow Consulting veröffentlicht Daten über die deutsche FinTech-Landschaft
  • German Startups Group rangiert im Ranking der aktivsten FinTech-Investoren sogar vor Rocket Internet und dem High-Tech Gründerfonds
  • Die German Startups Group beteiligt sich an Anschlussfinanzierungsrunden ihrer Portfoliounternehmen TVSMILES und Remerge
Die German Startups Group, Berliner Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf junge, schnell wachsende Unternehmen, ist der zweitaktivste Investor im deutschen Financial-Technologies-Segment. Dies ergab die “FinTech Money Map” der Unternehmens-beratung Barkow Consulting. Gemessen an der Anzahl der Investment ist die German Startups Group sogar vor Rocket Internet und dem High-Tech Gründerfonds platziert. Unter dem Begriff FinTech werden Startups zusammengefasst, die durch digitale Technologien Finanzdienst-leistungen neu gestalten und deren Anbieter herausfordern, vor allem etablierte Banken und Versicherungen.

Die German Startups Group hält im FinTech-Segment insgesamt zehn Beteiligungen, wovon fünf bereits heute von ihr als wesentlich eingestuft werden, darunter –
– CRX Markets ist eine bankenunabhängige Online-Plattform für die Finanzierung von Lieferantenforderungen, die deren Inhabern eine Alternativlösung zum Factoring bietet. Die Gründer von CRX Markets haben zuvor die Devisenhandelsplattform 360T mitgegründet, die unlängst von der Deutschen Börse für 725 Millionen Euro gekauft wurde.
– Friendsurance hat ein neues Peer-to-Peer-Versicherungsmodell entwickelt, das Schadensfreiheit mit Beitragsrückzahlungen belohnt. Dabei werden Versicherte mit derselben Versicherungsart online zu kleinen Gruppen zusammengeschlossen. Von den gezahlten Beiträgen fließt ein Teil in einen Rückzahlungstopf. Wenn kein Schaden entsteht, bekommt jeder einen Teil als Beitragsrückzahlung wieder. Im August gewann Friendsurance den UN World Summit Award Germany, der die besten digitalen Innovationen Deutschlands auszeichnet.
– Scalable Capital ermöglicht mit moderner Risikomanagement-Technologie den Zugang zu einer kostengünstigen, professionellen, softwarebasierten Vermögensverwaltung. Vier der fünf Gründer waren zuvor bei Goldman Sachs beschäftigt, der fünfte Gründer ist ein auch international anerkannter Experte auf dem Gebiet der Finanzökonometrie und Risikoforschung, Professor Dr. Stefan Mittnik.

Christoph Gerlinger, CEO und Gründer der German Startups Group, kommentiert: “FinTech-Startups spielen eine ganz besondere Rolle, seit PayPal das Bezahlen im Internet revolutioniert hat. FinTech-Innovationen sind in der Regel hoch skalierbar, da sie meist keinerlei Physikalität, also keine Warenbeschaffung, Produktion, Lagerung, Transport, Retouren und so weiter, beinhalten und über Ländergrenzen hinweg anwendbar sind. Sie kommen zunehmend auch aus Deutschland, weswegen wir uns ganz bewusst entschieden haben, uns in diesem attraktiven Segment als Investor zu engagieren.”

Des Weiteren hat sich die German Startups Group kürzlich an zwei Anschlussfinanzierungsrunden ihrer Portfoliounternehmen beteiligt: Die German Startups Group hat u.a. zusammen mit Point Nine Capital an der Series-A-Finanzierung über 3 Millionen US-Dollar des Berliner Adtech-Startups Remerge teilgenommen. Remerge bietet App-Entwicklern die Möglichkeit, per Retargeting zielgruppenspezifische Werbung in Smartphone-Apps auszuspielen.

Zum anderen hat sich die German Startups Group gemeinsam mit dem US-Investor e.ventures, Omnes Capital, Ventech sowie SevenOneMedia an einer Finanzierungsrunde des Berliner Startups TVSMILES im Volumen von 5 Millionen Euro beteiligt. Nach dem erfolgreichen Start der TVSMILES-App in England und einem Umsatzsprung soll das neu eingesammelte Kapital zur weiteren Internationalisierung, insb. in die USA, sowie zur Weiterentwicklung des Software-Produkts verwendet werden. Seit ihrem Launch im September 2013 wurde die App nach Angaben von TVSMILES über 3 Millionen Mal heruntergeladen und hat allein in Deutschland und UK über 600.000 aktive Nutzer monatlich. TVSMILES ist in Großbritannien kurz nach dem kommerziellen Launch am 1.08.2015 bereits die Nummer Eins im Apple App Store und gleichzeitig im Google Play Store in der Kategorie Entertainment und Quizapp. Die German Startups Group ist bereits seit der Angel-Runde an TVSMILES beteiligt und hat an mehreren Finanzierungsrunden teilgenommen.

Über German Startups Group Berlin GmbH & Co. KGaA

Die German Startups Group ist eine Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Berlin und mit Fokus auf junge, schnell wachsende Unternehmen, sog. Startups. Sie erwirbt Mehrheits- und Minderheitsbeteiligungen, insb. durch Bereitstellung von Venture Capital. Die Portfoliounternehmen der German Startups Group können zudem unter anderem bei Strategieentwicklung, im Hinblick auf Finanzierungsrunden, Restrukturierungsnotwendigkeiten, M&A-Transaktionen oder dem Unternehmensverkauf einschließlich eines möglichen Börsengangs von der Expertise, der Erfahrung und dem Netzwerk des Teams der German Startups Group profitieren. Nach eigener Einschätzung stellt die German Startups Group den Startups im Rahmen des Anteilserwerbs damit sog. “Smart Money” zur Verfügung. Ihr Fokus liegt auf Unternehmen, deren Produkte oder Geschäftsmodelle eine disruptive Innovation aufweisen, eine hohe Skalierbarkeit erwarten lassen und bei denen sie Vertrauen in die unternehmerischen Fähigkeiten der Gründer hat, zu denen sie nach eigener Einschätzung aufgrund ihrer engen Beziehungen zu relevanten Akteuren der deutschen Startup-Szene frühen Zugang erhält. Der geografische Fokus liegt auf dem deutschsprachigen Raum. Seit der Aufnahme der Geschäftstätigkeit im Jahr 2012 hat die German Startups Group ein ihrer Ansicht nach diversifiziertes Portfolio von Anteilen an jungen Unternehmen aufgebaut und sich zum zweitaktivsten Venture-Capital-Investor seit 2012 in Deutschland entwickelt (CB Insights, Germany Venture Capital Overview). Von den 41 Minderheitsbeteiligungen an operativ tätigen Unternehmen sind 24 für die Gesellschaft wesentlich und machen zusammen 94,3% des Werts aller 41 aktiven Minderheitsbeteiligungen aus. Nach Ansicht der Gesellschaft spiegelt das Beteiligungsportfolio einen Querschnitt von vielversprechenden deutschen Startups verschiedener Reifegrade (“Seed”, “Early” und “Growth Stage” nach Definition der Gesellschaft) wider und enthält manche der erfolgreichsten und bekanntesten deutschen Startups.

Weitere Informationen erhalten Sie auf http://www.german-startups.com.

(Quelle)

AXA investiert 100 Mio. EUR in InsurTech Inkubator KAMET
TVSMILES erhält fünf Millionen Euro in Finanzierungsrunde

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu