Elimination multiresistenter Bakterien in der Schweinehaltung ist möglich

Im Rahmen einer wissenschaftlichen Kooperation haben Forscher verschiedener Institute erstmalig geprüft, ob es möglich ist, durch umfassende Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen von Stallgebäuden und Stallinstallationen MRSA- und ESBL-E-Keime in einem Schweine haltenden Betrieb zu eliminieren. Mithilfe von Abstrichen von den Schweinen, aus Luft, Wasser und Staub sowie von Haustieren und Personen, die auf dem Hof leben bzw. arbeiten, konnten die Wissenschaftler nachweisen, dass die vor der Maßnahme vorhandenen LA-MRSA und ESBL-E-Keime vollständig eliminiert worden waren. Auch nach zwölf Monaten wurden keine ESBL-E-Keime nachgewiesen, was den Erfolg der Maßnahme belegt.

Ansprechpartner:
Dr. Susanne Stöcker, Dr. Corinna Volz-Zang, Brigitte Morgenroth
Paul-Ehrlich-Institut, Pressestelle
Paul-Ehrlich-Straße 51-59
63225 Langen
Tel. +49 6103 77 1030
Presse@pei.de

Presseveröffentlichung vom 07.09.2015

Quelle

Brauchen Mädchen Lehrerinnen – und Jungen Lehrer?
Mehr IT-Sicherheit in modernen Produktionsanlagen

Ähnliche Beiträge

Menü