Wer wird uns in Zukunft informieren? Wir selbst

Eins. Wir wollen alle Informationen, sofort

Der digitale Sofortismus hat die Medien und ihre Nutzer radikal verändert. Die gedruckte Zeitung am Morgen dient nicht mehr in erster Linie der Übermittlung von Neuigkeiten. Sie dient der Vertiefung bereits bekannter Nachrichten, der Analyse, der Entschleunigung im Kopf. Sie muss daher so substanzhaltig sein, dass ein Leser sie auch noch am Mittag oder Abend lesen könnte, ohne sich zu langweilen. Auch die Nachrichtensendung, die um 19 oder 20.15 Uhr im linearen Fernsehen ausgestrahlt wird, hat vor allem die Funktion, tagsüber aufgeschnappte Nachrichten zu verifizieren: “Es ist also wirklich passiert.”

Quelle

Willkommen in der Hölle der Digitalisierung
Die Machtverschiebung durch das Internet

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu