Belastungsoptimierte Organobleche mit weniger Verschnitt

Mit einer neu entwickelten Produktionsanlage für die Herstellung belastungs- und verschnittoptimierter Organobleche lassen sich Faserorientierungen genau an den jeweiligen Anwendungsfall und die gewünschte Belastbarkeit anpassen. Damit gelingt erstmals eine vollständig automatisierte Herstellung belastungs- und verschnittoptimierter Organobleche einschließlich Umformung, Funktionalisierung und Besäumung.

Ansprechpartner:
Dr.-Ing. Michael Emonts
Abteilungsleiter Faserverbund- und Lasersystemtechnik
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Steinbachstr. 17
52074 Aachen
Tel. +49 241 8904-150

Presseveröffentlichung vom 14.09.2015

Quelle

25,1 Prozent Wirkungsgrad für beidseitig kontaktierte Siliciumsolarzellen
Bessere Entscheidungen treffen

Ähnliche Beiträge

Menu