Bessere Entscheidungen treffen

Menschen, die eine Entscheidung zu treffen haben, sind oftmals nicht in der Lage, alle für sie relevanten Alternativen zu erkennen. Ohne Unterstützung identifizieren sie in vielen Fällen nur weniger als die Hälfte der Handlungsmöglichkeiten. Der verengte Blick auf das weite Feld möglicher Alternativen hat auch für die Qualität von Entscheidungen erhebliche Konsequenzen. Siebert und Keeney entwickeln im Rahmen ihrer Studie “Creating More and Better Alternatives for Decisions Using Objectives” eine Reihe von Empfehlungen, wie die erzielten Forschungsergebnisse genutzt werden können, um Prozesse der Entscheidungsfindung zu optimieren.

Ansprechpartner:
Dr. Johannes Siebert
Akad. Rat am Lehrstuhl für Produktionswirtschaft und Industriebetriebslehre
Universität Bayreuth
D-95440 Bayreuth
Tel. +49 921 55 6194
johannes.siebert@uni-bayreuth.de

Presseveröffentlichung vom 14.09.2015

Quelle

 

Belastungsoptimierte Organobleche mit weniger Verschnitt
Neue Wege in der Materialforschung

Ähnliche Beiträge

Menu