Prüfstand zur Untersuchung innerer Ablagerungen an Diesel-Injektoren

Ein neu entwickelter nichtmotorischer Prüfstand für Dieselkraftstoffe mit verschiedenen Biokraftstoffanteilen ist in der Lage, Ablagerungen an Diesel-Injektoren unter realitätsnahen Bedingungen nachzubilden. Im Prüfstand werden vier vollständige Euro-5 Common-Rail-Systeme mit den heute üblichen hohen Einspritzdrücken ohne Verbrennung betrieben. Durch den Aufbau von vier identischen Strängen kann ein Kraftstoff mehrfach bzw. mehrere Kraftstoffe können parallel getestet werden.

Ansprechpartner:
OWI Oel-Waerme-Institut GmbH
An-Institut der RWTH Aachen
Tel. +49 2407 9518-138
M.Ehring@owi-aachen.de

Presseveröffentlichung vom 15.09.2015

Quelle

Menü