Solare Wasserspaltung: Wirkungsgrad von 12,4 Prozent auf 14 Prozent gesteigert

Ein internationales Forscherteam unter der Leitung des Ilmenauer Professors Thomas Hannappel steigerte den Wirkungsgrad der sogenannten direkten solaren Wasserspaltung von 12,4 auf 14 Prozent. Mit der Methode, die auf künstlicher Photosynthese beruht, lässt sich Wasserstoff sauber, nachhaltig und kostengünstig aus dem Licht der Sonne herstellen. Schätzt man einen wirtschaftlichen Einsatz der solaren Wasserspaltung im Vergleich mit fossilen Brennstoffen ab, so könnte man ab einer Effizienz von etwa 15 Prozent wirtschaftlich konkurrenzfähig werden.

Ansprechpartner:
Prof. Thomas Hannappel
Leiter Fachgebiet Photovoltaik des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE
Tel.: 03677 69-2566
E-Mail: thomas.hannappel@tu-ilmenau.de

Presseveröffentlichung vom 15.09.2015

Quelle

Prüfstand zur Untersuchung innerer Ablagerungen an Diesel-Injektoren
Eine verständliche Sprache ist kein Luxus für Unternehmen

Ähnliche Beiträge

Menu