Latham & Watkins berät FinTech Start-Up CrossLend bei Strukturierung und Aufbau eines innovativen und grenzüberschreitenden Kreditmarktplatzes

Die internationale Wirtschaftskanzlei Latham & Watkins LLP hat das FinTech Start-Up CrossLend bei der Strukturierung und dem Aufbau eines innovativen und grenzüberschreitenden Kreditmarktplatzes beraten. Mit CrossLend geht der erste Crossborder-Kreditmarktplatz in Europa an den Start, der private und institutionelle Anleger und Kreditnehmer durch eine grenzüberschreitende Kapitalmarktstruktur innerhalb der Europäischen Union zusammenbringt. Die innovative Emissionsplattform ermöglicht grenzüberschreitende Investitionen in die Asset-Klasse Konsumentendarlehen in verschiedenen Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Die an Kreditnehmer gewährten Kredite werden von Anlegern finanziert, die zu diesem Zweck Wertpapiere in Form von Inhaberschuldverschreibungen erwerben; die Wertpapiere sind jeweils durch die entsprechende Kreditforderung gedeckt. CrossLend ist das erste FinTech-Unternehmen im deutschen Markt, das eine solche anspruchsvolle Struktur umgesetzt hat.
Gründer und Geschäftsführer von CrossLend sind die zwei früheren Kreditech-Manager Oliver Schimek (Chief Executive Officer) und Daniel Schlotter (Chief Marketing Officer) sowie Dr. Marie Louise Seelig (Chief Strategy Officer), die Gründungserfahrung im FinTech-Bereich (Videoidentifikation) mitbringt und zuvor u.a. als Group Head of Legal bei Skrill (Zahlungsdienstleistungen) sowie als Rechtsanwältin in internationalen Kanzleien tätig war. Zu den Venture Capital-Gebern gehören unter anderem Northzone (u.a. Spotify, Klarna), Seed Investor Atlantic Labs (u.a. Gate5, Soundcloud, StudiVZ, Brands4friends), Business Angels sowie ein weiterer namhafter Venture Capital Investor. Für den Betrieb des Kreditmarktplatzes kooperiert CrossLend mit der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG.
Mit der Beratung bei der Strukturierung und beim Aufbau des Kreditmarktplatzes unterstreicht Latham & Watkins die Kompetenz in komplexen aufsichtsrechtlich geprägten Mandaten an der Schnittstelle zu strukturierten Finanzierungen, kapitalmarktrechtlichen Fragen und Datenschutzthemen und liefert ein weiteres Beispiel für die umfangreiche Erfahrung bei der Beratung von FinTech Unternehmen. Erst im Juli 2015 hatte Latham & Watkins die Management Shareholder der 360T Group bei der Veräußerung der Devisenhandelsplattform 360T Beteiligungs GmbH an die Deutsche Börse AG beraten.

Latham & Watkins LLP hat CrossLend mit folgendem Team beraten:
Dr. Marcus C. Funke (Partner, Kapitalmarktrecht), Frank Bierwirth (Counsel, Kapitalmarkt- und Wertpapieraufsichtsrecht), Axel Schiemann (Associate, Bank- und Wertpapieraufsichtsrecht; gemeinsame Federführung), Dr. Ulrich Wuermeling (Partner, Datenschutzrecht), Stephan Kress (Associate, Datenschutzrecht, alle Frankfurt).

(Quelle: Latham & Watkins)

Die Höhle der Löwen: Finanz-App Lendstar löst die Probleme von Jochen Schweizer
Rocket Internet investiert in Movinga

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu