Laser-basierte Operationen jetzt auch zur Behandlung von Weitsichtigkeit

Bei der bereits etablierten Microkeratomie wird mit dem Laser die Augenhornhaut aufgeschnitten, um anschließend Fehlsichtigkeiten zu korrigieren. Um Altersweitsichtigkeit zu behandeln, muss tiefer in das Gewebe vorgedrungen werden. In dem Ansatz der Wissenschaftler des LZH und der Industriepartner wird die Linse mit einem fs-Laser gezielt geschnitten, um sie durch Gleitebenen flexibler zu machen. Möglich wird dieser Eingriff durch die tiefe und ausreichend genaue Visualisierung des Augengewebes. So ist es nun möglich, mit einer speziellen Software während der Operation live Schnittbilder des Auges und die Strahlführung des Lasers darzustellen. Damit konnten im Rahmen des Projekts bereits Schnitte am Auge durchgeführt werden, sodass weder die vordere noch die hintere Kapsel der Augenlinse verletzt wurde.

Ansprechpartner:
Dr. Alexander Krüger
Laser Zentrum Hannover e.V.
Hollerithallee 8
30419 Hannover
Tel. +49 511 2788-227
a.krueger@lzh.de

Presseveröffentlichung vom 21.09.2015

Quelle

Künstliches Material zeigt Phänomene eines Phasenübergangs
Innovative Dialyse filtert bis zu 50 Prozent mehr Giftstoffe aus dem Blut heraus

Ähnliche Beiträge

Menu