Photonische Sensoren für berührungsfreie Touchscreens

Dem Team um Prof. Lotsch ist es gelungen, photonische Kristalle auf Basis von zweidimensionalen Antimonphosphaten als aktive Materialien zu entwickeln. Das neue Nanomaterial ist chemisch stabil, transparent und einfach herzustellen. Gegenüber anderen Sensoren auf Nanoschicht-Basis überzeugt der photonische Kristall durch kürzere Ansprechzeiten, eine deutlich höhere Empfindlichkeit und gute Langzeitstabilität. Diese einmalige Kombination von Eigenschaften ermöglicht es, Fingerbewegungen farbkodiert in Echtzeit abzubilden.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Bettina Valeska Lotsch
Department Chemie, Ludwig-Maximilians-Universität München und
Max-Planck-Institut für Festkörperforschung, Stuttgart
Tel. +49 89 2180-77429 und +49 711 689-1610
bettina.lotsch@cup.uni-muenchen.de

Presseveröffentlichung vom 23.09.2015

Quelle

Menü