Nach dem BizLab in Toulouse hat Airbus einen zweiten Bizlab Aerospace Accelerator in Finkenwerder eröffnet

Leiter wird Alexander Katzung

Das Airbus-BizLab nimmt für das Accelerator-Programm in Hamburg ab sofort Bewerbungen von Startups entgegen. Ein Screening-Ausschuss, in dem Yann Barbaux, Chief Innovation Officer von Airbus, sowie Bruno Gutierres, Head of Airbus BizLabs, vertreten sind, wählt die vielversprechendsten Ideen aus. Im Rahmen des sechsmonatigen “Acceleration-Programms” stellt das Airbus-BizLab zahlreiche Coaches, Experten und Mentoren aus verschiedenen Bereichen wie Technologie, Recht, Finanzen, Marketing und Kommunikation zur Verfügung. Außerdem bietet es Prototyping-Lösungen und den erleichterten Marktzugang.

Airbus hat sein globales Programm zur Beschleunigung von Innovationen in der Luft- und Raumfahrt im März 2015 in Toulouse gestartet. Es ist Teil der Innovationsstrategie des Unternehmens und bringt Startups und Intrapreneure (unternehmerisch denkende Mitarbeiter) zusammen, um an innovativen Ideen zu arbeiten und diese schneller in erfolgreiche Geschäftsmodelle umzusetzen. Zielsetzung von Airbus ist es, die Kommerzialisierung von innovativen Ideen, die sowohl aus dem Unternehmen als auch von außerhalb – einschließlich Kunden und externen Partnern – eingebracht wurden, zu beschleunigen. Auch Indien und andere zentrale Märkte werden ihren Platz im globalen BizLab-Netzwerk haben.

Bewerber können sich vom 28. September bis zum 28. Oktober anmelden unter www.f6s.com.

(Quelle)

Business Angels Rheinland-Pfalz: Know-how und Kapital für in der Gründungsphase
Octopus raises $140m fund

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu