qipp schliesst Finanzierungrunde ab und verstärkt Gründerteam

qipp schliesst eine erste Finanzierungsrunde mit bekannten Investoren aus Deutschland und der Schweiz ab. Seit April 2015 hat das Unternehmen mit der ALLTHINGS HOME Lösung mehr als 25 Grosskunden gewonnen. Marc Beermann steigt ins Unternehmen ein und komplettiert das Gründerteam als vierter Mitgründer.

Basel, Schweiz – qipp hat heute eine erste Finanzierungsrunde über rund ein halbe Millionen Schweizer Franken abgeschlossen. Investoren sind unter anderem Ariel Lüdi, früher Salesforce Vertriebschef in Europa und zuletzt CEO von hybris, Alois Flatz, bis vor kurzem Partner der Private Equity Beteiligungsgesellschaft Zouk Capital sowie Holger Reinhardt, Chief Technology Officer des deutschen Medien- und Softwareanbieters Haufe. Alle neuen Investoren werden Mitglied des Unternehmensbeirats. Die Mittel werden für die Vergrösserung des Vertriebs- und des Entwicklungsteams verwendet. Aktuell hat qipp 13 Mitarbeiter, acht davon in der Softwareentwicklung.
Im März 2015 hat qipp erstmals die Software-Lösung ALLTHINGS HOME in einer Siedlung mit 560 Wohnung in Basel umgesetzt und ist damit seither auf grosses Interesse in der Immobilienwirtschaft gestossen. ALLTHINGS HOME vereinfacht und verbessert die Kommunikation zwischen Eigentümern, Verwaltern und Mietern und ermöglicht gleichzeitig die Integration von externen digitalen Diensten in einer einheitlichen App. Diese Kombination von Kommunikation und Integration von digitalen Diensten führt zu im Schnitt zehnmal höheren Registrierungs- und Nutzungsraten als bei vergleichbaren Lösungen. Auch deshalb wurde ALLTHINGS HOME im Frühjahr beim Mobile World Congress in Barcelona als weltweit beste Connected Home Solution ausgezeichnet. Im Moment arbeitet qipp an der Einführung und Umsetzung von ALLTHINGS HOME bei etwa 25 Grosskunden in Deutschland, Holland und der Schweiz, die gesamthaft mehr als 200’000 Wohnungen in ganz Europa besitzen oder verwalten.
Zudem hat qipp das Gründerteam verstärkt und Marc Beermann als vierten Mitgründer aufgenommen. Er verantwortet sowohl die finanzielle Führung als auch die Produktentwicklung. Marc Beermann hat in den letzten 15 Jahren unter anderem bei Hewlett Packard Europa, der Strategieberatung Bain & Company als auch bei der europäischen Beteiligungsgesellschaft VM Capital gearbeitet. Zuletzt war er CFO beim Technologieunternehmen Urbanfarmers in Zürich.

Über qipp
qipps mehrfach ausgezeichnete ALLTHINGS Software Plattform erweitert die physische Welt mit digitalen Diensten und Kommunikation. ALLTHINGS HOME ist eine Lösung für alle Unternehmen der Immobilienbranche und ermöglicht es, jede Wohnung mit einer App auszustatten. Diese Apps digitalisieren die komplette Interaktion mit Mietern und ermöglichen erhebliche Kostensenkungen im Betrieb als auch eine Wertsteigerung der Immobilie. qipp ist ein Technologie Spin-off der ETH Zürich und sitzt in Basel mit weiteren Standorten in Freiburg/Breisgau und Zürich.

(Quelle)

Octopus raises $140m fund
aws Mittelstandsfonds investiert in Wiener Biotechnologie-Unternehmen Marinomed

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu