Projekt “e-Airport” verbessert Flughafenlogistik

Der Luftverkehr nimmt stetig zu. Flughäfen sind daher gezwungen, entweder neue Start- und Landebahnen sowie Terminals zu bauen oder die Kapazität der bestehenden Infrastrukturen effizienter zu nutzen. Aus diesem Grund haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF ein Ortungssystem entwickelt, das die Sicherheit auf dem Vorfeld erhöht und gleichzeitig die Kapazität von Flughäfen effizienter nutzt. Das System lässt die logistischen Prozesse deutlich strukturierter ablaufen als bisher. Basis des neuartigen Ortungssystems im Projekt e-Airport ist das europäische Satellitensystem Galileo. Die Signale der Galileo-Satelliten sowie weitere Korrektursignale vom europäischen D-GPS-System EGNOS erhöhen die Genauigkeit und Ausfallsicherheit gegenüber reinen GPS-Ansätzen erheblich.

Ansprechpartner:
M. A. Anna-Kristina Mahler
Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF
Sandtorstr. 22
39106 Magdeburg
Tel. +49 391 4090-446 /-717

Presseveröffentlichung vom 01.10.2015

Quelle

Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Textilindustrie
Gründerthemen sind weiterhin hoch im Kurs

Ähnliche Beiträge

Menu