Partech Ventures holt Olivier Schuepbach als Partner für Deutschland

Der 850 Millionen US-Dollar starke transatlantische VC baut seinen Deutschland-Fokus mit Entrepreneur und Investor Olivier Schuepbach aus

Im März 2015 kündigte Partech Ventures an die Präsenz in Deutschland noch weiter auszubauen, nun ist es soweit: Olivier Schuepbach übernimmt ab sofort als Partner die Aktivitäten von Partech in Deutschland sowie die Leitung des dreiköpfigen Partech Teams aus Investoren in Berlin. Schuepbach ist in der deutschen Start-up Szene eine bekannte Größe: In der Vergangenheit war er bereits als Venture Capitalist bei Wellington Partners tätig und hat Start-ups wie brands4friends bei der Internationalisierung und dem Exit an eBay operativ unterstützt.
Partechs Managing Partners Philippe Collombel und Jean-Marc Patouillaud freuen sich über den Neuzugang: „Wir wollen unser Engagement in Deutschland auf das nächste Level heben und haben mit Olivier Schuepbach einen altbekannten und geschätzten Geschäftspartner gewinnen können“, erklärt Collombel. Patouillaud ergänzt: „Deutschland hat eine ausgeprägte Gründerszene, die weiteres Wachstumskapital braucht. Dafür benötigt es aber ein Team vor Ort, das sich voll und ganz der hiesigen Szene widmet und das richtige Gespür für innovative Start-ups mitbringt. Olivier ergänzt uns hierbei mit der nötigem Erfahrung und dem Netzwerk innerhalb des deutschen Ökosystems.“

Entrepreneur und Investor mit Leidenschaft
Mit Schuepbach holt sich die transatlantische Venture Capital Firma einen erfahrenen Unternehmer und Investor der deutschen aber auch internationalen Technologieszene an Bord. Schuepbach startete seine Karriere beim amerikanischen Unternehmen Texas Instruments und arbeitet seit über 15 Jahren mit schnell wachsenden Technologieunternehmen zusammen. So betreute er unter anderem die Internationalisierung, sowie M&A und Exit von brands4friends. Vorher arbeitete er bei der Venture Capital Firma Wellington Partners. Dort arbeitete er bereits mit Partech zusammen, unter anderem beim Investment in Qype, welches später erfolgreich an Yelp verkauft wurde. Auch international hat sich Schuepbach einen Namen gemacht: Zum Beispiel als CFO bei MarkaVIP, heute eines der größten e-commerce Unternehmen im Nahen Osten, dessen Aufstieg er maßgeblich gesteuert hat.
Der Schweizer und Wahl-Münchner, der sich neben der Berliner auch bestens in der bayerischen Szene auskennt, freut sich gemeinsam mit Partech die deutsche Gründerszene aktiv zu unterstützen. „Mit unserer transatlantischen Struktur und Investmenttickets von 250.000 Euro bis 40 Millionen Euro werden wir ambitionierte Unternehmer in jeder Wachstumsphase begleiten.“
Partech wird mittels dreier Fonds in Deutschland investieren: Seed (Partech Entrepreneur), Venture (Partech International) und Wachstumskapital (Partech Growth). Dabei wird Olivier Schuepbach eng mit Principal Otto Birnbaum zusammenarbeiten, der bereits seit 2014 für Partech in Deutschland als Investment Manager tätig ist und sich auf Seed Investments fokussiert.
In Deutschland verfügt Partech bereits über viele aktive Investments hierunter Auxmoney, Klara, Lesara und Chronext.

Über Partech Ventures
Ursprünglich 1982 in San-Francisco gegründet hilft Partech Ventures herausragenden Entrepreneuren dabei erfolgreiche Unternehmen aufzubauen. Hierfür investiert Partech in schnell wachsende Internet- und Informationstechnologieunternehmen mittels seiner drei Fonds: Seed (Partech Entrepreneur), Venture (Partech International) und Wachstumskapital (Partech Growth). Die Teams im Silicon Valley sowie in Berlin und Paris eint umfangreiche Erfahrung im Aufbau internationaler Unternehmen. Seit seinem Bestehen hat Partech 21 Börsendebüts erfolgreich abgeschlossen und mehr als 50 M&A Transaktionen von über 100 Millionen US-Dollar begleitet. Preqin, ein unabhängiges, weltweit tätiges Marktforschungsunternehmen, zählt Partech Ventures zu den zehn besten Venture Capital Fonds weltweit.
Webseiten
www.partechventures.com

Hill+Knowlton unterstützt disruptive Startups
Venture Capital – Stammtisch Düsseldorf am 27. Oktober 2015

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu