Assistenzroboter: Internationales Forschungsnetzwerk SECURE eingerichtet

In einem Forschungsprojekt unter der Leitung von Prof. Dr. Stefan Wermter soll untersucht werden, wie sich die Sicherheit von lernenden kommunikativen Assistenzrobotern im häuslichen Bereich erhöhen lässt. Die Forscherinnen und Forscher wollen die Konzepte für Assistenzroboter auf verschiedenen Entwicklungsebenen – von Hardware über Software bis zu lernenden kognitiven Prozessen – sowie deren Zusammenspiel im Bereich Sicherheit genauer untersuchen. Angesichts des demografischen Wandels ist die Verbesserung der Interaktion von Mensch und Roboter von großer Bedeutung.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Stefan Wermter
Universität Hamburg
Fachbereich Informatik
Tel. +49 40 42883-2434
wermter@informatik.uni-hamburg.de

Presseveröffentlichung vom 15.10.2015

Quelle

Big Data-Lösungen für die Arzneimittelentwicklung
Emotionssensitives Assistenzsystem zur Unterstützung von Menschen mit Einschränkungen

Ähnliche Beiträge

Menü