MeteoViva gewinnt beim German Accelerator

MeteoViva GmbH, Lösungsanbieter für Green Building Management, wurde als einer von 18 jungen Technologieunternehmen für das German Accelerator Programm ausgewählt. Bei dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI) geförderten Programm erhalten die innovativsten deutschen Unternehmen aus den Informations- und Kommunikationstechnologien ein umfassendes Mentoring- und Coachingprogramm für den Eintritt in den US-Markt. Dazu werden Max Wieberneit und Dr. Stefan Hardt Anfang 2016 für mindestens drei Monate in New York City arbeiten und dort Investoren, Gründer sowie potentielle Partner und Kunden kennenlernen.

MeteoViva Inc. Geschäftsführer Max Wieberneit freut sich über die Anerkennung: „Wir haben in den USA bislang einen sehr guten Start hingelegt. Bereits wenige Monate nach Gründung unserer US-Gesellschaft im März 2015 konnten wir den ersten Auftrag an derOstküste. Das intensive Interesse an unserer Lösung zur Reduzierung der Energiekosten und CO2-Emissionen von gewerblichen Immobilien lassen zusätzliche Aufträge in den nächsten Monaten erwarten.“

Mit der Aufnahme in das Coachingprogramm des German Accelerators bekommt das Unternehmen nun noch mehr Aufmerksamkeit in den Staaten und die Gelegenheit mit hochkarätigen Partnern und potentiellen Kunden vor Ort in Kontakt zu treten. Das überzeugende Geschäftsmodell, die auf große Gebäude und auf ein hohes Energieeinsparpotenzial ausgelegte Strategie sowie die Innovationskraft waren wichtige Gründe für die positive Entscheidung der Jury des German Accelerators.

Die patentierte Software-as-a-Service Lösung MeteoViva Climate macht Gebäudetechnik ohne viel Aufwand schlauer – herstellerunabhängig, technologieübergreifend, vorausschauend und (kinder)leicht zu bedienen. Das System erfasst alle für das Raumklima relevanten Informationen und errechnet daraus im Voraus die optimalen Steuerdaten für Gebäude und Technik. MeteoViva senkt mittlerweile in über 50 Büro- und Industriegebäuden in ganz Europa den Energieverbrauch und die CO2 Emissionen und sorgt zugleich für ein stabileres Raumklima. Zu den deutschen Kunden zählen unter anderem die Logistikkonzerne DHL und Deutsche Bahn, die Automotive-Konzerne Daimler, Bosch und BMW, der Flughafen Düsseldorf, Banken und Versicherungen sowie verschiedene Städte und Gemeinden.

www.meteoviva.com

(Quelle: MeteoViva® GmbH)

Zedira, Dr. Falk Pharma und das Universitätsklinikum Mainz erhalten als Leuchtturmprojekt des Spitzenclusters Ci3 zusätzliche Fördermittel für die klinische Entwicklung eines Zöliakie-Medikamentes
Finanzierung für App-Analyse-Unternehmen: adjust erhält 15 Millionen Euro von Highland Europe

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu