2400 Kilometer autonom durch Mexiko

Ein an der Freien Universität Berlin entwickeltes autonomes Auto ist ohne ein Eingreifen durch Menschenhand durch Mexiko gefahren. Das Fahrzeug AutoNOMOS legte insgesamt 2400 Kilometer zurück und traf am Dienstag in Mexiko-Stadt ein. Es ist nach Erkenntnissen der Forscher die längste Fahrt, die dort jemals in einem autonomen Fahrzeug zurückgelegt wurde. Das Auto fuhr dabei rund 2250 Kilometer auf Autobahnen und 150 Kilometer durch Städte; ein Teil der Strecke führte durch die Halbwüste Sonora. Das unter der Leitung der Informatik-Professoren Raúl Rojas und Daniel Göhring entstandene Auto war zuvor bereits erfolgreich autonom in Deutschland, den USA und der Schweiz unterwegs gewesen.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Raul Rojas
Freie Universität Berlin
Department of Mathematics and Computer Science
Arnimallee 7
14195 Berlin
Tel. +49 30 83875130
raul.rojas@fu-berlin.de

Presseveröffentlichung vom 22.10.2015

Quelle

 

Redox-Flow-Batterie auf Polymer-Basis für lange Lebensdauer
Moderne Personalstrategien für KMU

Ähnliche Beiträge

Menü