Fünf neue Startups bereiten im ProSiebenSat.1 Accelerator ihren Fernsehauftritt vor

Der ProSiebenSat.1 Accelerator ist in die sechste Runde gestartet und verbucht dabei fünf Neuzugänge. Neuigkeiten gibt es auch beim Programm selbst, denn erstmals unterstützt der ProSiebenSat.1 Accelerator die Teilnehmer auch mit einer TV-Kampagne im Wert von 500.000 Euro, zuzüglich der bisherigen Leistungen. “Unser Programm stößt jetzt vor allem bei Gründern auf Interesse, die bereits erste erfolgreiche Schritte im Markt hinter sich haben, um jetzt ihr Business mit der Kraft des Fernsehens zu skalieren”, sagt Dr. Jens Pippig, Geschäftsführer des ProSiebenSat.1 Accelerator.

Aus über 300 Bewerbern konnten sich im Auswahlprozess, an dem auch ein exklusives Netzwerk von Venture Capitalists (b-to-v, Earlybird, e.ventures, Lakestar, Holtzbrinck Ventures) beteiligt war, folgende Unternehmen durchsetzen:
– Clark ist ein digitaler Versicherungsmakler und möchte seinen Kunden zu transparentem und günstigem Versicherungsschutz verhelfen. Das Team um Dr. Christopher Oster, Steffen Glomb und Dr. Marco Adelt hat kürzlich seine zweite Finanzierungsrunde abgeschlossen und fokussiert derzeit auf die technische Weiterentwicklung und den Ausbau des Teams.

– Die private Altersvorsorge online einfach, günstig und transparent abzubilden – mit diesem Anspruch startet Fairr.de. Ziel der Gründer Jens Jennissen, Alexander Kihm und Ambros Gleißner ist es, mit den von ihnen entwickelten Finanzprodukten (Riester- und Rüruprenten auf ETF-Basis) den langfristigen Vermögensaufbau für Kunden ohne versteckte Kosten zu sichern.

– Foodist liefert feine Delikatessen frei Haus und möchte die Kunden mit Spezialitäten überraschen, die sie sonst nicht entdeckt hätten. Das erfolgreiche Abo-Angebot richtet sich mit unterschiedlichen Versandboxen wahlweise an Genießer oder gesundheitsbewusste Konsumenten – und liefert volle Transparenz in Sachen vegane, biologische oder gentechnikfreie Produkte. Der Foodist Online Shop bietet beliebte Produkte zum Nachkauf an. Zusätzlich kann Foodist erste erfolgreiche Kooperationen mit Supermarktketten aufweisen und wird sich künftig auch weiter im Offline-Handel positionieren.

– Auch Kukimi punktet mit Köstlichkeiten, die außerdem noch das Abnehmen erleichtern. Dafür verwenden die Gründer Laurent Kaestli und Daniel Verst eine spezielle Garmethode (Sous-Vide), die lange Haltbarkeit mit minimalem Nährstoffverlust verbindet und dabei gänzlich ohne Konservierungs- und Zusatzstoffe auskommt. Die Online-Auswahl variiert von Diät-Programmen wie “Classic”, “Vegan” über “Fitness”. Die kalorienreduzierten Gerichte werden direkt nach Hause oder ins Büro geliefert und müssen anschließend nur noch 10 Minuten im warmen Wasserbad erwärmt werden.

– Mit TripRebel kommen Hotelkunden an bessere Konditionen, denn die Plattform um die Gründer Carlos Borges und Dr. Gernot Supp verfügt über einen besonderen Algorithmus: Einmal ein Hotelzimmer gebucht, überprüft TripRebel täglich bis zum Reiseantritt, ob der Preis für das Zimmer noch sinkt oder ein besseres Angebot in einem anderen Hotel verfügbar wird. Der Service verhilft damit beispielsweise zu günstigeren Preisen, einem Zimmer-Upgrade oder weiteren Annehmlichkeiten.

Gründer und Start-ups nachhaltig fördern und für einen erfolgreichen Markteintritt rüsten – mit diesem Anspruch startete in 2013 der ProSiebenSat.1 Accelerator als eines der ersten Programme seiner Art in Deutschland. Mittlerweile haben 30 Startups den Accelerator durchlaufen und konnten mit der Unterstützung von ProSiebenSat.1 rasch wachsen.

Neben den 500.000 Euro in Form von TV-Werbebudget, bleiben alle bisherigen Leistungen wie eine Anschubfinanzierung von 25.000 Euro und ein umfassendes Mentoren-Programm bestehen. Im Gegenzug erhält ProSiebenSat.1 eine variable Beteiligung am Unternehmen. Damit verschiebt sich der Fokus des Programms verstärkt auf Consumer-Startups, deren Unternehmen schon weiter vorangeschritten sind und die mit TV-Werbung ihr Wachstum beschleunigen möchten.

(Quelle)

Cleverciti Systems kann schneller expandieren: Mehr als 2,8 Millionen Euro für Münchner Smart Parking Solution
VC Fonds BW und MBG Baden-Württemberg investieren in Babybe

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu