Achtung Daten: Bei M&A-Transaktionen wird der Datenschutz häufig nicht beachtet

Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht hat jüngst Verkäufer und Käufer eines Unternehmens wegen eines Verstoßes gegen die datenschutzrechtlichen Vorschriften im Umgang mit Kundendaten mit einem jeweils fünfstelligen Bußgeld belegt. Bei dem Deal gingen die E-Mail-Adressen von Kunden eines Online-Shops im Zuge eines Asset Deals mit über, ohne dass die Kunden, wie gesetzlich vorgeschrieben, informiert und um ihr Einverständnis gebeten wurden. Das BayLDA hat angekündigt, sich Transaktionen zukünftiger noch genauer auf Datenschutzverstöße anzuschauen. Was ist zu beachten und welche Vorsorge können Unternehmen bereits im Vorfeld treffen?

Quelle

Eventhinweis: 96. VC-Meeting am 2. Dezember 2015
Consulting for Equity: Was beim Investment des Dienstleisters zu beachten ist

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu