“Flüstergalerie” für Licht

Ein Wissenschaftlerteam um Prof. Dr. Silke Christiansen am HZB-Institut ‘Nanoarchitekturen für die Energieumwandlung‘ sowie am MPI für die Physik des Lichts konnte erstmals zeigen, wie sich Licht in einem Nanokegel aus Silizium verhält. Ihre Modellrechnungen und Experimente  zeigen, warum diese geometrischen Strukturen weitaus besser als beispielsweise vergleichbar große Nanosäulen optisch zur Lumineszenz angeregt werden können. Dieser Effekt ist in Fachkreisen als “Purcell-Effekt” bekannt: Wenn sich eine Lichtquelle in einem optischen Resonator befindet, steigt die spontane Emission von Licht an. Die Nanokegel sind demnach hervorragende Resonatoren. In Verbindung mit einem geeigneten optisch aktiven Medium könnten diese Strukturen sogar Laserlicht produzieren, vermuten die Physiker.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Silke Christiansen
Helmholz Zentrum Berlin
Institut Nanoarchitekturen für die Energieumwandlung
Tel. +49 179 6894182
silke.christiansen@helmholtz-berlin.de

Presseveröffentlichung vom 26.11.2015

Quelle

ADVA Optical Networking erwirbt Entwicklungsteam von Technologie-Inkubator
Seehafen der Zukunft

Ähnliche Beiträge

Menu