Meerwasser zur Gewinnung neuer Wirkstoffe

Der „Ocean Sampling Day“ war zentraler Bestandteil des von der EU geförderten Projekts „Micro B3“ (Mikrobielle Diversität, Bioinformatik und Biotechnologie). Mikroorganismen sind ein zentraler Bestandteil der marinen Nahrungskette. Sie bauen totes biologisches Material ab und führen es dem Nährstoffkreislauf wieder zu. Sie produzieren Biomasse, Sauerstoff und vertilgen Kohlendioxid. Schon heute stammen viele Enzyme aus dem Meer und extremen Habitaten. Insbesondere die Waschmittelindustrie ist an Enzymen interessiert, die Verunreinigungen, wie zum Beispiel Eiweiß, bei niedrigen Waschtemperaturen abbauen können. Mehr als 18.000 Naturstoffe und 4.900 Patente sind nach Angaben von Prof. Glöckner bereits aus marinen Organismen entstanden. Mindestens zwei weitere Patente kommen jetzt noch hinzu. Zum einen geht es um ein Enzym, das den Phosphatausstoß in der Tierhaltung reduzieren soll. Und zum zweiten um ein neues Antibiotikum, das zunächst in der Fischzucht eingesetzt werden soll, womöglich aber auch für medizinische Anwendungen geeignet ist.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Frank Oliver Glöckner
Jacobs Universität
Campus Ring 1
28759 Bremen
Tel. +49 421 200- 3167
f.gloeckner@jacobs-university.de

Presseveröffentlichung vom 26.11.2015

Quelle

Spektroskopische Methoden mit ultrahoher Auflösung möglich
Osborne Clarke berät test IO bei Investment durch Turn/River Capital

Ähnliche Beiträge

Menü