Energieoptimierte Baumaschinen mit Hybridantrieb

Das Kölner Labor für Baumaschinen (KLB) der TH Köln hat ein alternatives Antriebskonzept für Straßenbaumaschinen entwickelt. Ihr diesel-elektrischer Hybrid-Straßenfertiger (DEHS) verbraucht im Vergleich zum diesel-hydraulischen Pendant bis zu 60 Prozent weniger Kraftstoff und benötigt rund 85 Prozent weniger Hydrauliköl. Statt durch ein Pumpenverteilergetriebe und acht Pumpenstränge wird die Energie des Dieselmotors jetzt per Synchrongenerator gewandelt und über ein 400 Volt-Bordnetz in der Maschine verteilt. Insgesamt 16 drehende Antriebe arbeiten elektrisch, die wichtigsten und leistungsstärksten mit hocheffizienten permanentmagneterregten Synchronmaschinen.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Alfred Ulrich
Technische Hochschule Köln
Fakultät für Anlagen, Energie- und Maschinensysteme
Kölner Labor für Baumaschinen
Betzdorfer Str. 2
50679 Köln
Tel. +49 221 8275 2312
alfred.ulrich@th-koeln.de

Presseveröffentlichung vom 11.12.2015

Quelle

Preisträger des 1. Deep Tech Award in Berlin gekürt
Studie zu besserer Risikoeinschätzung des plötzlichen Herztods

Ähnliche Beiträge

Menu