Messgerät erfasst Stickstoffdioxide im Abgas eines vorausfahrenden Fahrzeugs

Stickoxidemissionen (NOx) von Fahrzeugen tragen wesentlich zur schlechten Luftqualität in Städten bei. Vor allem hohe Konzentrationen von Stickstoffdioxid (NO2) sind dabei problematisch. Die NOx-Emissionen variieren jedoch sehr stark von Fahrzeug zu Fahrzeug und hängen von zahlreichen Parametern ab, die nicht alle ausreichend genau bekannt sind. Behörden und Wissenschaft benötigen aber realistische Daten für ihre Modellrechnungen, um die NOx-Emissionen verschiedener Fahrzeuge abschätzen und deren Beitrag zur Luftverschmutzung bestimmen zu können. Für diese Daten haben Dr. Pöhler und sein Team ein schnelles und mobil einsetzbares Gerät zur Messung von Stickstoffdioxid mit der Bezeichnung „NO2 ICAD“ entwickelt. Eine genaue NO2-Messung wird dabei durch die spektroskopische Absorption von Molekülen erreicht. Im Praxistest kam das „NO2 ICAD“-Gerät unter anderem bei Messungen in Mainz zum Einsatz.

Ansprechpartner:
Dr. Denis Pöhler
Institut für Umweltphysik
Universität Heidelberg
Tel. +49 6221 54-6311
denis.poehler@iup.uni-heidelberg.de

Presseveröffentlichung vom 22.12.2015

Quelle

 

Kontrollierte Zellhaftung durch Lichteinwirkung
Mitgefühl für fremde Menschen kann man lernen

Ähnliche Beiträge

Menü