Nach erfolgreicher Gründung der INVENOX GmbH im Juni 2014, dem Abschluss des Förderprojekts EXIST Forschungstransfers I sowie dem erfolgten Markteintritt erhöht das Technologie Start-up Unternehmen sein Eigenkapital in der Serie-A-Finanzierungsrunde. Die Beratung erfolgte über die Münchener Anwaltskanzlei Osborne Clarke sowie die Hamburger Anwaltskanzlei CORVEL LLP.

Zusammen mit dem Investor aus dem Bereich der maritimen Zulieferindustrie legt die INVENOX GmbH nun den Grundstein für ein solides Wachstum in den kommenden Jahren. Neben dem Investment stellen das operative Knowhow sowie das umfangreiche Netzwerk des Investors Dirk Lehmann, geschäftsführender Gesellschafter des Familienunternehmens Becker Marine Systems wertvolle Aspekte dar. Die INVENOX GmbH setzt das eingeworbene Kapital für den Ausbau der eigenen Produktionskapazitäten, die Forschung und Entwicklung von neuen Produkten sowie die Erweiterung des Teams ein.

Als High-Tech Start-up der Lithium-Ionen Energiespeicher Branche beliefert die INVENOX GmbH verschiedene Kundensegmente wie beispielsweise KfZ-Umrüster, Reinigungsmaschinen-, Flurförderfahrzeuge- oder Bootshersteller mit hochwertigen Batteriemodulen und kompletten Batteriesystemen. Hierbei unterstützt das junge Unternehmen den Kunden von der Auswahl der geeigneten Li-Ion Zellen bis zur Implementierung des BMS sowie der Applikationsintegration.

(Quelle)