Klimaziele können in vielen Regionen der Welt nicht erreicht werden

Anlässlich der vergangenen Klimakonferenz COP21 in Paris hat die Versammlung ein Abkommen beschlossen, das die Begrenzung der globalen Erwärmung auf deutlich unter zwei Grad Celsius vorsieht. Dieses Klimaziel ist jedoch abstrakt und lädt zu Missverständnissen ein, denn verschiedene Klimamodelle zeigen auf, dass über Land die Temperatur stärker ansteigen wird als über Meer. Die Studie von Wissenschaftlern der ETH-Zürich verdeutlicht, dass das 2-Grad-Ziel in vielen Regionen der Welt bei den vorgegebenen Klimazielen nicht erreicht werden kann.

Ansprechpartner:
Prof. Sonia I. Seneviratne
Institute for Atmospheric and Climate Science
ETH Zurich
Universitätsstrasse 16
CH-8092 Zürich
Tel. +41 44 632 80 76
sonia.seneviratne@ethz.ch

Presseveröffentlichung vom 21.01.2016

Quelle

 

Neues Konzept für die Herstellung von Nanostrukturen
Sachsen fördert Technologietransfer

Ähnliche Beiträge

Menü