Mechanismus des Kristall-vermittelten Zelltods identifiziert

Bei verschiedenen weit verbreiteten Krankheiten sind Kristalle die Auslöser. Sie führen, wie etwa die Harnsäure-Kristalle bei Gicht, zu einer Abwehrreaktion des Immunsystems und lösen Entzündungen aus, zugleich verursachen sie das Absterben von Gewebezellen. Ein Forscherteam um Professor Hans-Joachim Anders von der Medizinischen Klinik und Poliklinik der LMU, hat nun erstmals den Mechanismus dieses Kristall-vermittelten Zelltods identifiziert. Ihre Ergebnisse sind für viele Erkrankungen von Bedeutung, darunter neben Gicht auch Atherosklerose und manche Formen des akuten Nierenversagens.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Hans-Joachim Anders
Medizinische Klinik IV
Klinikum der Universität München – Campus Innenstadt
Allgemeinmedizin und Nephrologie
Tel. +49 89 5160-3325
hjanders@med.uni-muenchen.de

Presseveröffentlichung vom 28.01.2016

Quelle

Katalysator aus Eisen-Stickstoff-Komplexen in Graphen
Mehr Datenschutz im Auto

Ähnliche Beiträge

Menu