Wie erkennen Menschen die Beschaffenheit von Objekten?

Mit knapp zwei Millionen Euro fördert die Europäische Union den Aufbau eines grundlegend neuen interdiszplinären Fachgebiets im Bereich der Wahrnehmungspsychologie. Das Projekt soll klären, wie das Gehirn über die visuelle Wahrnehmung Rückschlüsse auf die Beschaffenheit von Objekten ziehen kann. Der Mensch kann beispielsweise einschätzen, ob ein Objekt biegsam oder zerbrechlich ist, ob es standfest ist oder leicht umkippt oder was zuvor mit ihm geschehen ist (wie bei einer zerdrückten Dose oder einem angebissenen Apfel). Die Arbeitsgruppe um Prof. Fleming versucht, die psychologischen und kalkulatorischen Prozesse zu identifizieren, die es dem Gehirn ermöglichen, Formen auf diese Weise zu erfassen und zu interpretieren.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Roland Fleming
Allgemeine Psychologie
Justus-Liebig-Universität Gießen
Tel. +49 641 99 26140
Roland.W.Fleming@psychol.uni-giessen.de

Presseveröffentlichung vom 18.02.2016

Quelle

Energiemanagement für Privathaushalte
Weiterentwicklung von Blattlagern für Windenergieanlagen

Ähnliche Beiträge

Menu