Mit ROS industrielle Anwendungen realisieren

Mit dem frei verfügbaren Robot Operating System ROS lassen sich Robotersysteme effizienter entwickeln und in Betrieb nehmen. Für die Verbreitung von ROS auch im industriellen Umfeld setzt sich die Initiative ROS-Industrial ein. Das Fraunhofer IPA leitet das europäische Konsortium der Initiative und agiert als Technologiepartner für die Entwicklergemeinde und Industriepartner. Neben zahlreichen neuen Partnern ebenfalls seit Kurzem dabei: die Robert Bosch GmbH. Ziel von ROS-Industrial ist es, die Zuverlässigkeit der Software für die Robotik und Automatisierung weiter zu verbessern und sie an industrielle Standards und Regularien anzupassen.

Ansprechpartner:
Mirko Bordignon
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
Tel. +49 711 970 1629
mirko.bordignon@ipa.fraunhofer.de

Presseveröffentlichung vom 25.02.2016

Quelle

Modell für die Entstehung epileptischer Anfälle
Innovative Stadtplanungs- und Beteiligungsprozesse in Berlin Moabit West

Ähnliche Beiträge

Menu