Untersuchung zur emotionalen Bedeutung von akustischen Produkten für Wirtschaft und Gesellschaft

Im Rahmen des Projekts „ABC DJ“ geht Prof. Dr. Stefan Weinzierl vom Fachgebiet Audiokommunikation der TU Berlin derzeit der Frage nach, inwieweit Markenattribute wie Sportlichkeit, Eleganz oder Jugendlichkeit durch musikalische Inhalte und deren akustische Eigenschaften repräsentiert werden können. Bei der Verbindung musikalischer Inhalte und akustischer Eigenschaften mit bestimmten Marken spielt auch der kulturelle und soziodemografische Hintergrund der Hörerinnen und Hörer eine Rolle. Aus den gewonnenen Erkenntnissen soll ein Werkzeug entwickelt werden, mit dem Marketing-Agenturen aus großen Musikarchiven automatisiert eine zu den jeweiligen Markenwerten passende Programmauswahl als „Playlist“ selektieren können.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Stefan Weinzierl
Institut für Sprache und Kommunikation, Fachgebiet Audiokommunikation, TU-Berlin
Tel. +49 30 314 22236
stefan.weinzierl@tu-berlin.de

Presseveröffentlichung vom 24.02.2016

Quelle

Zukunftsfabrik in Oberfranken
Knochen- und Hautverletzungen schneller heilen lassen

Ähnliche Beiträge

Menü