Bioabbaubare, smarte Verpackungen

Ziel des europäischen Projekts DIBBIOPACK waren modifizierte Verpackungsmaterialien aus Bioplastik, die interessante Eigenschaftsprofile ermöglichen. Als Ausgangsbasis wurden kompostierbare, biologisch abbaubare Materialien aus nachwachsenden Rohstoffen, zum Beispiel Polylactid, verwendet. Eigens entwickelte Nanoadditive gaben dem Plastik die erforderliche Haltbarkeit und mechanische Beständigkeit und verbesserten die Prozesseigenschaften. Als Schutz vor Sauerstoff und Feuchte wurde ein Funktionslack auf der Basis von bioORMOCER®en vom Fraunhofer ISC entwickelt. Mit dem Einsatz von umweltfreundlichen, bioabbaubaren oder recyclingfähigen Verpackungen aus erneuerbaren Ressourcen könnten nicht nur erdöl-basierte Rohstoffe bei der Produktion eingespart werden. Auch die Belastung der Biosphäre durch langlebigen Plastikabfall kann so vermieden werden.

Ansprechpartner:
Marie-Luise Righi
Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC
Würzburg
Tel. +49 931 4100-150
righi@isc.fraunhofer.de

Presseveröffentlichung vom 13.04.2016

Quelle

Zusammenwirken akustischer und seismischer Schwingungen von Windkraftanlagen
Nanopartikel schützen verlässlich vor Rost

Ähnliche Beiträge

Menu