Strahlentherapie / Beschleuniger / Elektromagnet

Bei einem Septum handelt es sich um einen mit hohem Strom gepulsten Elektromagneten. Mit der Erfindung der GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung könnten Septummagnete mit Magnetfeldern von mehr als zwei Tesla, welche die Grenze bei herkömmlicher Bauweise darstellt, realisiert werden. So wurde ein neuartiges Konzept für einen Septummagnet entwickelt, mit dem sich besonders starke und räumlich begrenzte Magnetfelder sowie eine kompakte Bauweise realisieren lassen.

Denkbar wäre ein Einsatz in Beschleunigern in der Medizin und in der Forschung.

Ansprechpartner:
Niklas Günther
TransMIT GmbH
Kerkrader Str. 3
35394 Gießen
Telefon: +49 (641) 943 64 53
niklas.guenther@transmit.de

Quelle

Humyd® – Das natürliche Präparat aus Gärresten zur Vermeidung von Bodenerosion, Verbesserung der hydrologischen Bodeneigenschaften und Düngung
Immuntherapie bei Lungenkrebs

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu