Flüssigkristalle sind ein wesentlicher Baustein für Displays von Computern, Handys und Tabletts. Sogenannte bananenförmige Flüssigkristalle könnten in Zukunft dabei helfen, diese Technologie noch schneller und energiesparender zu machen. Eine internationale Forschergruppe der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und des Trinity College in Dublin hat nun eine Möglichkeit gefunden, diese großflächig und defektfrei anzuordnen. Das macht das Material auch für Anwendungen in der Elektronik und der Optik denkbar.

Ansprechpartner:
Professor Dr. Carsten Tschierske
Institut für Chemie
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Halle
Tel. +49 345 55-25664
carsten.tschierske@chemie.uni-halle.de

Presseveröffentlichung vom 17.05.2016

Quelle

 

Weltrekord in der terrestrischen Funkübertragung
Großes Potenzial in der Blisk-Fertigung für Flugzeugtriebwerke

Ähnliche Beiträge

Menü