Alle kleinen Flugkörper, auch die menschengemachten, stehen vor der Herausforderung, draußen in einer instabilen Umgebung zu fliegen. Es hat sich gezeigt, dass Hummeln und andere Insekten auch in stark turbulenten Strömungen die gleichen mittleren Kräfte produzieren wie in ungestörter Luft, anders als Flugzeuge, wo Turbulenz die Kräfte signifikant ändern kann. Wissenschaftler suchen daher nach einer bio-inspirierten Alternative zum klassischen Flugzeug mit fixierten Flügeln und Rotoren. Es ist von großer Bedeutung, zu wissen, wo die Schwierigkeiten beim Fliegen in Turbulenz liegen und wie Insekten dieser Herausforderung begegnen.

Ansprechpartner:
Thomas Engels, Ph. D.
Institut für Strömungsmechanik und Technische Akustik der TU Berlin
Tel. +49 30 314-22849
engels@tnt.tu-berlin.de

Presseveröffentlichung vom 18.07.2016

Quelle

Erstellung molekularer Schichten
Grillvergnügen ohne Tropenholz

Ähnliche Beiträge

Menü