13 Millionen Euro: Skeleton Technologies schließt Series-C-Finanzierungsrunde erfolgreich ab

  • Frisches Kapital kurbelt Umsatzwachstum kräftig an
  • Neben FirstFloor Capital aus Malaysia beteiligen sich auch die bestehenden Anteilseigner UP Invest und Jarju Elekter
  • Produktion im sächsischen Großröhrsdorf beginnt 2017

Europas führender Hersteller von Ultrakondensatoren, Skeleton Technologies aus Estland und Deutschland, hat seine Series-C-Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Angeführt von der in Malaysia ansässigen Venture Capital-Gesellschaft FirstFloor Capital und unter Beteiligung der bestehenden Anteilseigner, UP Invest und Jarju Elekter, erhielt das Cleantech-Unternehmen weitere 13 Mio. Euro. Insgesamt hat Skeleton nun 26,7 Mio. Euro Venture Capital erhalten. Die Produktionslinie im sächsischen Großröhrsdorf wird Anfang 2017 betriebsfertig sein.

Mit dem frischen Kapital sollen die Graphen-basierten Hochleistungs-Ultrakondensatoren aus dem High-End- in den Massenmarkt überführt und die Umsätze des Technologieunternehmens angekurbelt werden. Außerdem sollen neue Kundenkreise, insbesondere in Asien, erschlossen werden. „Vor allem Südostasien hat enormes Wachstumspotenzial“, glaubt Taavi Madiberk, CEO von Skeleton Technologies. „Unser strategisches Ziel ist es, unsere starke Marktposition weiter auszubauen und den Sprung vom Komponentenzulieferer zum Systemanbieter zu schaffen.“

Darüber hinaus möchte Skeleton Technologies mit dem frischen Kapital weiter an der Produktentwicklung arbeiten und in Forschung und Entwicklung investieren, um noch leistungsfähigere Ultrakondensatoren anbieten zu können. „Industrieexperten schätzen den Markt für Ultrakondensatoren im Jahr 2025 auf circa 8,3 Milliarden Euro. Da wollen wir natürlich kräftig mitmischen“, sagt Taavi Madiberk. „Es war kein geringerer als Tesla-Gründer Elon Musk, der vorausgesagt hat, dass der Durchbruch von Elektroautos weniger durch Batterien als vielmehr durch Ultrakondensatoren gelingen wird.

Skeleton lässt dies Realität werden mit seiner Technologie auf Basis von Graphen.“

„Wir sind davon überzeugt, dass Skeleton Technologies großes Potenzial auf dem Weltmarkt für Ultrakondensatoren hat – in der Eroberung internationaler Märkte und auf dem Weg zum Anbieter schlüsselfertiger Energiespeicher-Lösungen“, erklärt Nizar Ali, Geschäftsführer von FirstFloor Capital. „Der Ausbau der automatisierten Produktionsstätte in Estland in diesem Jahr und die Ankündigung, dass die deutsche Fabrik bei Dresden Anfang 2017 die Produktion aufnehmen wird, zeigen: Skeleton bewegt sich geradewegs in Richtung seiner ehrgeizigen Unternehmensziele.“

Der Fokus von FirstFloor Capital liegt auf stark wachsenden Technologieunternehmen mit eindeutigen Wettbewerbsvorteilen, einer nachhaltigen Ausrichtung und starken Management-Teams, so Ali: „Sämtliche Bedingungen erfüllt Skeleton Technologies zweifelsohne perfekt.“

Die Hochleistungs-Ultrakondensatoren haben im Vergleich zu Batterien eine 100mal größere Leistungsdichte und erreichen mehr als eine Million Lebenszyklen. Skeleton Technologies ist der einzige Ultracaps-Hersteller, der patentiertes nanoporöses Material – so genanntes „curved graphene“ – verwendet. Das Ergebnis ist eine doppelte Energiedichte und fünffache Leistungsdichte im Vergleich zu Konkurrenzprodukten.

Wie erfolgreich Skeleton Technologies ist, zeigt eine Reihe starker Partnerschaften seit 2011: Erst Anfang Juli hatte Skeleton die Zusammenarbeit mit dem französischen Unternehmen Flying Whales bekannt gegeben, das Schwerlast-Luftschiffe für Industrietransporte herstellt. Dazu entwickelt Skeleton das weltweit erste KERS-System für den Güterverkehr und Startermodule für Trucks.

Über FirstFloor Capital

FirstFloor Capital ist eine Venture-Capital-Gesellschaft, die in schnell wachsende Technologieunternehmen aus den Bereichen IT, Mobilität, Kommunikation und Life Science investiert. Der Geldgeber konzentriert sich auf Unternehmen mit einzigartigen Wettbewerbsvorteilen, einer nachhaltigen Ausrichtung und starkem Management.

Mit seiner Expertise und seinem globalen Netzwerk unterstützt FirstFloor Capital Unternehmen bei ihrer internationalen Marktentwicklung und der Bildung strategischer Partnerschaften zur Beschleunigung ihres Wachstums bis hin zur Marktführerschaft. Das FirstFloor Capital Team ist für seine Portfolio-Unternehmen ein zuverlässiger Partner, der sie zu Weltklasse-Niveau führt.

Weitere Informationen: www.firstfloorcapital.com

Über Skeleton Technologies

Skeleton Technologies ist Europas führender Hersteller von Ultrakondensatoren mit hoher Leistungs- und Energiedichte, die als zuverlässige und langlebige Energiespeicherlösungen industrieübergreifend zum Einsatz kommen. Durch die Verwendung von patentiertem, nanoporösem Kohlenstoff, auch als “curved graphene” (CDC) bezeichnet, hat das Unternehmen den globalen Durchbruch bei der Leistungsfähigkeit der Ultrakondensatoren-Technologie geschafft.

Ultrakondensatoren von Skeleton Technologies zeichnen sich durch eine doppelt so große Energiedichte und fünfmal größere Leistungsdichte im Vergleich zu den Produkten anderer Hersteller aus. Im Juni 2015 sicherte sich Skeleton Technologies Investment-Kapital von 9,8 Mio. Euro durch institutionelle Anleger. Der Kundenstamm des Unternehmens reicht von führenden Automobilherstellern und industriellen OEMs bis hin zu Lkw-Flottenbetreibern und Luftfahrzeugunternehmen.

Skeleton Technologies gehört zu den Global Cleantech 100-Unternehmen und beschäftigt 75 Mitarbeiter, darunter neun Doktoranden. Es hat drei Niederlassungen: die Skeleton Technologies GmbH im sächsischen Großröhrsdorf, wo Produktion und Vertrieb angesiedelt sind, Skeleton Technologies OÜ, in der Nähe von Tallinn, Estland, zuständig für F&E sowie Pilotproduktion und Skeleton Technologies OY in Finnland mit einem F&E-Labor.

Weitere Informationen: www.skeletontech.com\de

(Quelle)

SHAREaCAMPER findet finanzstarke Investoren für Erweiterung des Geschäftsmodells
Qidenus erhält mit Unterstützung von förderbar über 1 Million Fördermittel

Ähnliche Beiträge

No results found.

Menu