Wie aus grünem Licht blaues wird

Metallorganische Gerüstverbindungen (MOFs – Metal Organic-Frameworks) sind hochgeordnete molekulare Systeme aus metallischen Knotenpunkten und organischen Streben. Am Institut für Funktionelle Grenzflächen (IFG) des KIT haben Forscher MOFs entwickelt, die schichtweise auf der Oberfläche von Substraten wachsen. Diese SURMOFs (Surface Mounted Metal Organic Frameworks) lassen sich aus vielfältigen Materialien herstellen und mit verschiedenen Porengrößen und chemischen Funktionalitäten für ein breites Spektrum von Anwendungen maßschneidern, beispielsweise für Sensoren, Katalysatoren, Membranen, in der Medizintechnik oder als intelligente Speicher. Ein weiterer wichtiger Anwendungsbereich liegt in der Optoelektronik, das heißt in Bauteilen, die Licht in elektrische Energie oder elektrische Energie in Licht umwandeln.

Ansprechpartner:
Michael Oldenburg
Karlsruher Institut für Technologie
Institut für Mikrostrukturtechnik
Tel. +49 721 608-22747
michael.oldenburg@kit.edu

Presseveröffentlichung vom 10.08.2016

Quelle

Blutplättchen als Schlüssel für die Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Thrombosen
Schäden in Faserverbundkunststoffen sofort erkennen

Ähnliche Beiträge

Menu