Chip für neuartige Wärmebildkamera

Wissenschaftler der TU Wien entwickeln einen Quanten-Chip, der Infrarotbilder aufnehmen kann – und zwar schneller und ohne aufwändige Kühlung. Der Chip besteht aus einem Array aus Quantenkaskaden-Detektoren. Sie bestehen aus mehreren Schichten mit jeweils unterschiedlichen elektronischen Eigenschaften. Es muss keine Spannung angelegt werden, das Bildrauschen ist gering, eine Kühlung ist nicht nötig. Hergestellt wurde ein Detektor-Chip mit 8 x 8 Pixeln, der auf Infrarotstrahlung mit einer Wellenlänge von 4,3 µm reagiert. Auch die Wellenlänge, auf die der Detektor optimiert ist, lässt sich gezielt anpassen. Das bietet besonders interessante Möglichkeiten.

Ansprechpartner:
Prof. Gottfried Strasser
Leiter des Zentrums für Mikro- und Nanostrukturen der TU Wien
Tel. +43-1-58801-36230
gottfried.strasser@tuwien.ac.at

Presseveröffentlichung vom 16.08.2016

Quelle

Trockenakku für mehr Sicherheit
Degenerierende Nervenzellen auf Biochips

Ähnliche Beiträge

Menü