Flexible Innenhochdruck-Umformung

Stellen Unternehmen Bauteile per Innenhochdruck-Umformung (IHU) her, sind ihnen oft enge Grenzen gesetzt: Die Anlagen sind häufig nur für ein spezielles Werkstückspektrum und Verfahrensprinzip ausgelegt. Sollen andere Formen bzw. größere oder kleinere Komponenten umgeformt werden, muss mitunter nicht nur das Werkzeug ausgetauscht, sondern die gesamte Anlage umgerüstet werden. Anders am Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU in Chemnitz – hier steht eine europaweit einzigartig flexible IHU-Anlage. Auf ihr lassen sich Bleche und Hohlprofile aus den verschiedensten Materialien kalt wie warm in verschiedensten Größen und mit Innendrücken bis zu 7000 bar umformen.

Ansprechpartner:
Martin Lamß
Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU
Chemnitz
Tel. +49 371 5397 1454
martin.lamss@iwu.fraunhofer.de

Presseveröffentlichung vom 19.08.2016

Quelle

Rollstuhl “Scewo”: Top im Treppensteigen
Behandlung von verschiedenen Dermatitis und Malassezia Hefen

Ähnliche Beiträge

Menu