Im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten interdisziplinären Projektes “Emote” haben Wissenschaftler aus mehreren Nationen einen Roboter entwickelt, der im Unterricht auf die Stimmungen der Schüler eingeht. Aufgabe der Forscher von der Jacobs University war es, Nao, so der Name des Roboters eines französischen Herstellers, emotionale Intelligenz beizubringen. Er sollte in der Lage sein, eine Beziehung zu 11- bis 13-jährigen Kindern aufzubauen, Gefühle zu erkennen und Empathie zu zeigen – er sollte etwa einschätzen können, ob ein Kind gelangweilt, überfordert oder gestresst ist, und es zum Weiterlernen animieren. Selbst die Bewegung der Augenbrauen musste er interpretieren können – um dann mit Gesten und Worten zu reagieren.- Sämtliche Software, die die Forscher während der Projektlaufzeit entwickelt haben, steht als Open Source auf der Internetseite des Projektes zur Verfügung.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Arvid Kappas
Professor für Psychologie
Jacobs University Bremen gGmbH
Tel. +49 421 200- 4334
a.kappas@jacobs-university.de

Presseveröffentlichung vom 18.08.2016

Quelle

Degenerierende Nervenzellen auf Biochips
Rollstuhl “Scewo”: Top im Treppensteigen

Ähnliche Beiträge

Menü