Besseres Verständnis für die mikroskopischen Prozesse in Solarzellen

Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) haben beobachtet, dass Elektronen beim Stromtransport in bestimmten Materialstrukturen ausgerichtet sind. Auf diese Weise lassen sich Prozesse vermeiden, die zu Energieverlusten – zum Beispiel in Solarzellen – führen würden. Diese Beobachtung trägt maßgeblich dazu bei, das Verständnis für die grundsätzlichen mikroskopischen Prozesse in Solarzellen der nächsten Generation zu erhöhen.

Ansprechpartner:
Dr. Daniel Niesner
lehrstuhl für Festkörperphysik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Tel. +49 9131 85-28403
daniel.niesner@fau.de

Presseveröffentlichung vom 26.08.2016

Quelle

Warum Eisen dem Herzen hilft
Sichere Netzwerke fürs Internet der Zukunft

Ähnliche Beiträge

Menu